Besucher
14840

 

Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

Die Haus Sonnenberg Pflegeheimbetreibergesellschaft mbH wurde 2001 gegründet. Der Grundgedanke ist, für seelisch erkrankte Menschen eine außerklinische Versorgung zu bieten die alle Stufen der benötigten Unterstützung bereitstellen kann bis zur Wiedereingliederung in eine selbständige und eigenverantwortliche Lebensführung (im Sinne einer sog. „integrierten Versorgung“).

 

So entstand als erstes das Haus am Sonnenberg – Fachpflegeheim mit einem beschützenden und einem teiloffenen Wohnbereich.

 

2005 wurde Haus Sonnenblick – Fachpflegeheim als offener Wohnbereich angeschlossen. Bewohner, die keinen beschützenden Rahmen mehr benötigen und eine gewisse Teilstrukturierung wieder erlernt hatten konnten nun in Haus Sonnenblick übersiedeln.

 

Die nächsten Schritte zur Wiedereingliederung können im Haus Sonne – Wohngemeinschaft für seelisch erkrankte Menschen verwirklicht werden. Bei den Bewohnern der Außenwohngruppe handelt es sich um Menschen mit psychischen Erkrankungen, welche jedoch aufgrund ihrer Selbständigkeit keinen geschützten Rahmen im Sinne eines Lebens im „Heim“ benötigen.

 

Im Jahr 2010 wurde das Angebot um das ambulant betreute Wohnen – abW – erweitert. Hier können Menschen betreut werden, die aufgrund ihrer Compliance und ihrer Selbständigkeit keinen geschützten Rahmen im Sinne eines Lebens im „Heim“ mehr benötigen. Dabei werden sowohl Menschen aufgenommen, die bereits in einer anderen Wohnform innerhalb der Einrichtung gelebt haben, als auch Interessenten von Außerhalb, sofern sie den Anforderungen des abW gewachsen sind.

 

 

Im abW – Außenbetreuten Wohnen für seelisch erkrankte Menschen werden an verschiedenen Standorten in Igersheim und Bad Mergentheim Personen ambulant betreut, welche bereits seit einiger Zeit in der Wohngemeinschaft Haus Sonne leben und aufgrund Ihrer Compliance und der damit verbundenen Entwicklung hin zur Verselbstständigung den Rahmen der Wohngemeinschaft so nicht mehr benötigen (Testphase ca. 6 Monate).

 

Nach einer erfolgreichen Etablierung in vorhergehende Wohnform kann eine Einführung in eine unabhängige, selbstbestimmte und selbständige Lebensführung angestrebt werden. Ausschlaggebend für den Verlauf ist neben der Bereitschaft zur Veränderung der individuelle Krankheitsverlauf (Wollen und Können). Unsere Strukturen vermitteln den Betroffenen Sicherheit in ihrem ganz persönlichen Dasein, da ihnen die Möglichkeit gegeben wird, gemeinsam mit uns im Sinne einer integrierten Versorgung von der Aufnahme aus der Klinik bis zum Wiedererlangen der Selbständigkeit ohne Versorgungslücken begleitet zu werden.